Aktuelle Jobs

Feinmechaniker

57.489 - 70.794 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Durchschnittlich verdient man als Feinmechaniker 4.897 CHF pro Monat. Davon erhält die Hälfte zwischen 4.422 und 5.446 CHF im Monat.

Dein Lohn im Vergleich

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Hier erfährst du’s!

Das ist der Spitzenlohn als Feinmechaniker

Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

30+ neue Jobs

Job-Vorschläge als Feinmechaniker

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

Durchschnittslohn: Feinmechaniker

Ein Feinmechaniker ist ein Mechaniker, der besonders kleine optische, mechanische und elektrische Geräte produziert und repariert. Der Durchschnittslohn liegt in der Branche aufgrund der besonderen Fähigkeiten und Qualifikationen dieser Mechaniker besonders hoch.

Womit sind Feinmechaniker konkret befasst?

Die Mechaniker für besonders kleine Teile arbeiten sehr oft an mechanischen Uhren, Mess- und Prüfmitteln sowie optischen Geräten. Typische Branchen, in denen feinmechanische Arbeiten benötigt werden, sind:
  • Uhrenherstellung
  • Fotoindustrie, Optik
  • Wehr- und Fahrzeugtechnik
  • Medizintechnik
  • Luft- und Raumfahrt
  • Modellbau
Es gibt noch weit mehr Branchen. Ihren Ursprung hat die Feinmechanik zweifellos in der Uhrenindustrie, denn Uhrwerke müssen sehr präzise konstruiert sein, um ihre Ganggenauigkeit zu garantieren. In früheren Zeiten arbeiteten Feinmechaniker ausschliesslich mit Feilen, um Werkstücke mit auf Genauigkeiten von unter 0,1 mm zu bearbeiten. Inzwischen gibt es sehr genaue Werkzeugmaschinen, die Teile auf 0,001 mm genau bearbeiten, doch die Feile gehört immer noch zu den Arbeitsgeräten von Feinmechanikern. Zwar wandelte sich die Bedeutung dieses Berufes durch den Aufschwung der Mikroelektronik, doch in einigen Branchen geht es ohne feinmechanische Arbeiten nicht. In der optischen Industrie werden Mikroskope, Teleskope und Ferngläser feinmechanisch hergestellt und repariert, Schweizer Uhren laufen nach wie vor vielfach mechanisch, auch spezielle Geräte für Forschungen, die Medizin, die Messtechnik und andere Bereiche funktionieren nach wie vor feinmechanisch. Überall dort finden Feinmechaniker interessante und anspruchsvolle Aufgaben.

Feinmechaniker Ausbildung

Der Zugang zu diesem Beruf verlangt neben der abgeschlossenen schulischen Ausbildung ein gutes Sehvermögen, handwerkliche Fähigkeiten, ein grosses Fingerspitzengefühl und das Interesse oder idealerweise Vorkenntnisse in der Metallbearbeitung. Zur Ausbildung gehören unter anderem folgende Inhalte:
  • Auswahl der geeigneten Werkzeuge nach Verfahren und Werkstoffen
  • Schleifen und Bohren mit handgeführten Maschinen
  • digital gesteuerte Feinmechanikmaschinen
  • Ein- und Ausbau von Bauteilen und Baugruppen
  • Fehlerbehebung
  • Montage und Justierung von Baugruppen zu rein mechanischen, elektromechanischen sowie optischen Systemen und Geräten
  • Messung von Temperaturen, Drücken, Volumina sowie Druck- und Temperaturdifferenzen
Die gesamte Ausbildung vermittelt auch Kenntnisse zu Themen wie Wirtschaft, Recht, Umweltschutz und Organisation des Ausbildungsbetriebes. Nach erfolgreicher Berufsausbildung haben Feinmechaniker gute Chancen auf krisenfeste Jobs und attraktive Gehälter. Die Arbeit ist vielseitig, allgemeine berufliche Anforderungen sind Flexibilität und die Fähigkeit, sich ständig weiterzubilden.

Das Gehalt von Feinmechanikern

Wie eingangs erwähnt zahlen alle Betriebe der Branche einen relativ hohen Lohn (gemessen an vergleichbaren Ausbildungsstandards in anderen Berufen). Das Gehalt richtet sich auch nach dem Alter der Berufstätigen, der Firmengrösse und dem konkreten Aufgabengebiet. Im Jahr 2017 wird für die gesamte Schweiz ein Lohn zwischen etwa 4.800 bis leicht über 7.000 CHF monatlich gemeldet. Der Durchschnittslohn der Feinmechaniker liegt aktuell bei monatlich 5.700 CHF. Das ist ein pauschales Bild, das einer Differenzierung bedarf:
  • Etwa 35 % der Feinmechaniker beziehen einen Lohn zwischen 4.800 bis 5.500 CHF.
  • 50 % erhalten ein Gehalt zwischen 5.500 bis 7.000 CHF, wobei es Abstufungen gibt.
  • 15 % der Feinmechaniker in der Schweiz verdienen mehr als 7.000 CHF pro Monat.

FAQ zu Lohn und Gehalt