Aktuelle Jobs

Funktionen im Bereich Marketing

Wir haben für dich aktuelle Statistiken der wichtigsten Berufe aufbereitet. Klicke auf die entsprechende Berufsgruppe, um weitere Informationen zu erhalten.

Job-Vorschläge im Bereich Marketing

Wenn du deinen Wunschberuf gezielt suchen willst, kannst du die Auswahl weiter verfeinern. Gib einfach den gesuchten Jobtitel ein:

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

Löhne im Bereich Marketing

Die Marketingbranche ist überaus facettenreich, und so unterschiedlich wie die Mitarbeiter sind oft auch deren Löhne. Innerhalb des Bereichs Marketing gibt es ganz unterschiedliche Berufsbilder, und sie unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich Ausbildung und Lohn. So kommt es, dass das Gehaltsniveau im Marketing sehr unterschiedlich ausfallen kann. Menschen, die alle zusammen in einer Marketingagentur oder Marketingabteilung arbeiten, können sehr unterschiedliche Löhne erhalten. Denn die unterschiedlichen Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten machen sich auch auf der Gehaltsabrechnung bemerkbar. Darüber hinaus gibt es einige weitere Faktoren, die sich auf das Lohnniveau auswirken: Neben dem Geschlecht zählen dazu der Arbeitsort, das Dienstalter, die absolvierte Ausbildung sowie die Branche und deren Lohnniveau. Alle Lohnangaben sind brutto und als Monatslohn angegeben.

Lohn als Grafiker im Marketing

Grafiker sind für die visuelle Umsetzung von Marketing-Kampagnen zuständig. Um Grafiker zu werden, gibt es verschiedene Ausbildungen - entweder absolviert man ein entsprechendes Studium an einer Fachhochschule oder Universität, oder man wählt den Weg einer Ausbildung. Je nach Ausbildungsweg, Geschlecht, Arbeitsort, Dienstalter und Branche, in der man beschäftigt ist. Ein Beispiel: Weibliche Grafikerinnen verdienen in der Schweiz im Durchschnitt 5’000 Schweizer Franken. Männer, die als Grafiker tätig sind, verdienen hingegen im Schnitt 500 Schweizer Franken mehr pro Monat.

Lohn als Produktmanager im Marketing

Gerade bei Produktmanagern können die Lohnunterschiede zwischen verschiedenen Positionen sehr gross ausfallen. Der wichtigste Faktor für die Höhe des Lohns im Bereich Produktmanagement ist die Branche, in welcher man als Produktmanager tätig ist. Dies gilt auch für die meisten anderen Marketing-Stellen - wählt man etwa eine Bank oder auch ein Pharma-Unternehmen als Arbeitgeber, kann man mit einem wesentlich höheren Gehalt rechnen als als Produktmanager im Bereich Gastronomie und Tourismus oder auch in der Textilindustrie. Im Schnitt verdient ein Pharma-Produktmanager in der Schweiz 7’750 Schweizer Franken im Monat, jemand, der die gleiche Position in Gastronomie und Tourismus bekleidet, hingegen nur 5’875 Franken. In diesem Bereich des Marketings kann der Lohn also ausgesprochen unterschiedlich ausfallen. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass die Aufgaben eines Produktmanagers in verschiedenen Branchen anders ausfallen. Wo der Produktmanager viel Verantwortung trägt und sich laufend weiterbilden muss, dort ist höchstwahrscheinlich auch der Lohn höher. Die grössere Verantwortung schlägt sich auch in der Lohnabrechnung nieder.

Lohn als Polygraf im Marketing

Den Beruf des Polygrafen findet man in erster Linie in den Bereichen Medien und Verlage an. Er hat die Aufgabe, Printerzeugnisse zu erstellen. Die Ausbildung zum Polygrafen dauert überdurchschnittlich lange - vier Jahre -, was sich auch in einem recht hohen Lohn widerspiegelt. So verdient ein Polygraf in Basel Land im Durchschnitt 5’600 Schweizer Franken, in Uri sind es 4’300 Franken. Hier zeigt sich also auch ein deutlicher Lohnunterschied zwischen den unterschiedlichen Arbeitsorten innerhalb der Schweiz. Auch das Geschlecht spielt bei der Lohnhöhe eine Rolle: Männer verdienen als Polygraf im Durchschnitt 5’500 Franken, bei Frauen sind es hingegen lediglich 5’000 Franken.

Lohn als PR-Berater

Ein typischer Marketing-Beruf ist der des PR-Beraters. PR-Berater oder auch Kommunikationsberater koordinieren die Öffentlichkeitsarbeit und Medienkommunikation eines Unternehmens. Der Lohn eines PR-Beraters ist abhängig von der Branche, in der er tätig ist, seinem Geschlecht sowie weiteren Faktoren, darunter dem Arbeitsort und dem Dienstalter. Eine FRau, die als PR-Beraterin tätig ist, verdient in der Schweiz im Durchschnitt 6’500 Schweizer Franken, ein Mann in der gleichen Position erhält 500 Franken mehr.

Lohn als Marketingplaner

Marketingplaner ist ein Beruf, der sich insbesondere in den letzten Jahren grosser Beliebtheit erfreut. Dies hat den Nachteil, dass die relativ hohe Konkurrenz am Arbeitsmarkt die Löhne drückt. Die meisten Marketingplaner erhalten also eine durchschnittlichen Lohn. Wie hoch der Lohn genau ist, ist von verschiedenen Faktoren abhängig, auf die man nicht immer Einfluss nehmen kann. So gibt es Unterschiede, was das Geschlecht oder auch den Arbeitsort angeht. Ein Beispiel: Ein Marketingplaner in Genf verdient im Durchschnitt 7’150 Schweizer Franken. Jemand, der im Kantin Wallis in der gleichen Position tätig ist, kann hingegen nur mit einem Lohn von 4’800 Franken rechnen.

Lohn als Marketingassistent

Der Beruf des Marketingassistenten erfordert genau wie der des Marketingplaners eine spezielle Ausbildung und ist einer der wenigen Berufe, in denen kein eklatanter Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen besteht - beide Geschlechter verdienen im Durchschnitt als Marketingassistent 5’000 Schweizer Franken im Monat. Dafür gibt es andere Faktoren, die die Lohnhöhe eines Marketingassistenten beeinflussen, zum Beispiel den Arbeitsort. Der Lohn eines Marketingassistenten liegt in Genf durchschnittlich bei 5’500 Schweizer Franken, im Kanton Waadt hingegen lediglich bei 4’500 Franken.

Lohn als Marketingleiter

Marketingleiter oder auch CMOs sind einerseits aktuell auf dem Arbeitsmarkt gefragt, andererseits suchen sich viele Universitäts- und Fachhochschul-Absolventen dieses Berufsziel aus, sodass aktuell die Löhne in den meisten Marketingbereichen tendenziell rückläufig sind. Dennoch können gerade spezialisierte Marketingleiter mit einem weiterhin verhältnismässig hohen Lohnniveau rechnen. Wie in vielen anderen Berufen ist das Geschlecht einer der entscheidenden Faktoren, wenn es um die Höhe des Lohns geht. Während männliche Marketingleiter im Durchschnitt in der Schweiz 9’200 Schweizer Franken verdienen, liegt der Durchschnittslohn der weiblichen Marketingleiter gerade mal bei 7’800 Franken. Auch der Arbeitsort und die Branche, in der man im Marketing tätig ist, spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um die Höhe des Gehalts geht. Darüber hinaus ist auch das Dienstalter entscheidend.

Lohn als Werbeberater

Werbeberater sind meist in einer Werbeagentur tätig und unterstützen den Auftraggeber bei der Planung und Durchführung aller Werbevorstellungen sowie der Erstellung von Marketing-, Kommunikations- und Werbekonzepten. Auch in diesem Marketingberuf ist es so, dass das Geschlecht sich auf den Lohn auswirkt - Frauen verdienen als Werberater weniger als Männer, konkret sind es im Durchschnitt um die 600 Franken Unterschied beim Lohn. Auch weitere Faktoren spielen eine Rolle: die Ausbildung, der Arbeitsort, das Dienstalter sowie die Branche, in welcher man tätig ist.

Lohn als Webdesigner im Marketing

Webdesigner sind aktuell auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt, so wie Online Marketing insgesamt gerade boomt. Dementsprechend sind die Löhne von Webdesignern relativ hoch, und auch für die Zukunft ist eine positive Entwicklung nicht unwahrscheinlich. Der durchschnittliche Lohn eines Webdesigners in der Schweiz liegt bei 5’114 Schweizer Franken als Frau, bei Männern sind es 5’414 Franken. Das Gehaltsniveau von Webdesignern unterscheidet sich ausserdem hinsichtlich der Branche, dem Dienstalter, dem Arbeitsort und der absolvierten Ausbildung. Wie bei allen Löhnen in Marketingberufen gibt es hier teilweise eklatante Unterschiede.

FAQ zu Lohn und Gehalt