Aktuelle Jobs

Wieviel verdient Angela Merkel?

Die Frage, wie viel Politiker verdienen, wird immer wieder gestellt. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass sich die deutsche Öffentlichkeit vor allem für die finanzielle Seite der Kanzlerschaft Angela Merkels interessiert. Sie regiert Deutschland seit dem Jahr 2005 und zählt damit in den Kreis der mächtigsten Frauen der Welt. Was verdiente Merkel während ihrer Kanzlerschaft? Welches Vermögen konnte sie anhäufen? Was ist über ihr finanzielles Privatleben und ihre Investments bekannt? Wir haben uns auf die Suche gemacht und recherchiert. Die Ergebnisse unserer Nachforschungen wollen wir hier in diesem Artikel vorstellen.

Der Lohn als Bundeskanzlerin

Der Lohn der Bundeskanzlerin wurde im Jahr 2016 das letzte Mal angehoben. Seither verdient sie im Jahr 342.000 Euro. So ergibt sich ein Monatsgehalt von 28.500 Euro. Damit ist festzustellen, dass ein deutscher Bundeskanzler nicht schlecht verdient. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die deutsche Regierungschefin im internationalen Vergleich eher schlecht abschneidet.

Vergleiche mit dem amerikanischen Präsidenten mögen in die Irre führen, aber auch die Regierungschefs anderer europäischer Länder ähnlicher Größe, wie zum Beispiel Frankreich, verdienen mehr als ihre deutsche Kollegin. Sogar der Regierungschef des Nachbarlandes Österreich kann auf ein höheres Salär setzen. Oftmals führen solche Vergleiche in die Irre, denn in machen Staaten müssen Politiker und Politikerinnen ihr Gehalt noch versteuern, in anderen hingegen nicht. Merkel muss nur auf einen Teil ihres Gehaltes Steuern zahlen.

Angela Merkels politische Karriere

Angela Merkels Kanzlerschaft fiel im Jahre 2005 nicht vom Himmel, als sie dem Sozialdemokraten Gerhard Schröder und seiner Koalition mit der grünen Partei nachfolgte. Seit 1990 ist Merkel von der politischen Bühne Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Ihr Werdegang führte bereits durch mehrere Stationen an der Spitze des deutschen Staates.

1990 wurde sie von Helmut Kohl als Familienministerin in sein Kabinett berufen, wo sie bis 1994 in dieser Position tätig war. Nach der Wahl 1994 wurde sie Umweltministerin. 1998 wurde ihre Partei, die CDU, aus der Regierung gewählt und die rot-grüne Bundesregierung unter Kanzler Schröder übernahm die Macht.

Doch in dieser Phase ihres politischen Lebens blieb sie nicht untätig. Vor allem in ihrer Partei führte sie ihren Aufstieg weiter fort. Der neue Parteichef Wolfgang Schäuble machte sie zur Generalsekretärin der CDU. Als 1999 die berühmte Spendenaffäre an die Öffentlichkeit geriet nutze sie die Gunst der Stunde und forderte einen Neuanfang. Beinahe alle Größen der CDU hatten sich in illegale und verfassungswidrige Parteispenden verwickelt. Nur Angela Merkel nicht. So wurde sie 1999 Vorsitzende der CDU.

Als Gerhard Schröder nach der Umsetzung der Agenda 2010 sich der Unterstützung seiner Partei nicht mehr sicher sein konnte und vorgezogene Neuwahlen ausrief, machte Merkel den entscheidenden Schritt: Ihre Partei wurde stärkste Kraft und Merkel selbst Bundeskanzlerin. Dieses Amt führt sie bis heute aus, den Parteivorsitz der CDU gab sie 2018 an Annegret Kramp-Karrenbauer ab.

Was verdiente Merkel in ihren früheren Ämtern?

Beobachter gehen davon aus, dass Merkel in ihrer acht Jahre dauernden Zeit als Bundesministerin circa 550.000 Euro verdiente. Dies war etwa ihr Einkommen der Jahre 1990-1998. Für ihr Bundestagsmandat in den Jahren 1998 bis 2005 erhielt sie circa 110.000 Euro im Jahr.

Das Amt der Parteivorsitzenden der CDU wird im Übrigen nicht vergütet. Hier handelt es sich um ein Ehrenamt. Dies war bislang auch ein gutes Modell, da die Parteivorsitzenden bislang immer mindestens im Bundestag saßen und daher materiell abgesichert waren. Meist waren die Parteivorsitzenden sogar Minister oder Kanzler. Als Annegret Kramp-Karrenbauer den Parteivorsitz übernahm hatte sie jedoch kein anderes Mandat inne, das sie finanziell absicherte. Doch seit dem Sommer 2019 ist Kramp-Karrenbauer auch Ministerin für Verteidigung und verfügt somit über ein Ministergehalt.

Wie doch wird ihr Vermögen geschätzt?

Wenn man ihre Einkünfte zusammenrechnet und dabei die geschätzten Lebenskosten abzieht, ergibt eine Schätzung des Vermögens der Kanzlerin. Experten gehen davon aus, dass Merkel ein Vermögen von ungefähr 3.000.000 Euro besitzt. Es ist nicht klar, ob Merkel Immobilien oder Aktien besitzt oder ob sie das Geld einfach auf ihrem Konto bunkert. Ein paar Details über ihr Privatleben sickerten dennoch durch und verraten einiges über den Menschen, der so oft hinter der Politikerin verschwindet.

Merkel privat: Was der Öffentlichkeit bekannt ist

Angela Merkel achtet mehr als die bisherigen deutschen Bundeskanzler sehr genau darauf, in der Öffentlichkeit nichts zu viel über ihr Privatleben preis zu geben. Andere Staatsoberhäupter hielten es mit dem Verhältnis zwischen Öffentlichkeit und Privatheit ganz anders. So nutzte Willy Brandt seine Familie gezielt als Mittel im Wahlkampf. Er lud Medienvertreter gezielt zu sich nach Hause ein und wollte so der deutschen Öffentlichkeit seine private Seite zeigen. Auch Helmut Kohl lies die Öffentlichkeit an seinem Familienleben sehr ausführlich teilnehmen.

Über die Kanzlerin weiß man, dass sie heute mit ihrem zweiten Ehemann, dem Chemiker Joachim Sauer, verheiratet ist. Die beiden leben in einer unauffälligen Wohnung in der Mitte Berlins in direkter Nachbarschaft zur Humboldt-Universität. Auch ein kleines Wochenendhaus in der Uckermark, woher Merkel ursprünglich stammt, nennen die beiden ihr Eigen. Eigene Nachkommen hat sie nicht, ihr Mann Sauer hingegen brachte zwei Kinder mit in die Ehe. Da diese Kinder auch bereits Eltern sind die Merkels, beziehungsweise die Sauers, eine Mehrgenerationenfamilie, die viel Zeit miteinander verbringt. Doch auch hiervon gibt es nur sehr wenige Fotoaufnahmen.

Ihren Urlaub verbringen die beiden oft im nahen Ausland. In Südtirol und anderen Regionen Italiens sind sie Stammgäste. Als Lieblingsgericht nannte Merkel immer wieder die Kartoffelsuppe, aber auch Döner Kebab hat es ihr schwer angetan. Einen solchen Döner zu kaufen war übrigens das Erste, das sie nach der Wende tat, als die als ostdeutsche Physikerin in den Westen kam.

Auch Musik scheint im Leben der Kanzlerin eine große Rolle zu spielen. Bei jeder Neuauflage der Bayreuther Festspiele ist sie zu gegen. Auch in der Öffentlichkeit gibt sie sich immer wieder als Wagner-Fan zu erkennen. Diese Leidenschaft teilt sie zum Beispiel mit ihrem langjährigen politischen Kollegen Wolfgang Schäuble.

Merkel: Ganz anders als andere Spitzenpolitiker?

Insgesamt ist das Bild von Merkels Privatleben, das man sich entlang der wenigen Informationen machen kann, sehr positiv. Sie scheint in keinster Weise abgehoben zu sein oder ein luxuriöses Leben zu führen. Vor allem verglichen mit anderen mächtigen Politikern der Welt, wie zum Beispiel der amerikanische Präsident Trump, der russische Präsident Putin oder der türkische Staatschef Erdogan, scheint die deutsche Bundeskanzlerin auf dem Boden geblieben zu sein.

Andere Politiker und Politikerinnen von Merkels Macht und Einfluss fallen regelmäßig aufgrund peinlicher Eskapaden oder peinliche Manöver zwecks Selbstdarstellung auf. Von der deutschen Regierungschefin ist in die diese Richtung kaum etwas bekannt. Doch vielleicht liegt das auch wieder an der Tatsache, das überhaupt nur ganz wenig nach außen dringt. Oder anders herum gedacht: Wer beinahe seinen kompletten Alltag bei Twitter zum Mitverfolgen preisgibt, tritt auch eher in ein Fettnäpfchen als jemand, der so gut wie alles über sich unter Verschluss hält.

Was man Merkel auf jeden Fall zu Gute halten muss ist, dass es bislang noch nicht einmal einen Hauch von Korruptionsvorwürfen gibt. Bislang ist der deutschen und der internationalen Öffentlichkeit nicht bekannt, dass Merkel ihre Macht, ihre Stellung oder ihren Einfluss zur persönlichen finanziellen Bereicherung missbrauchen würde.

Immer wieder in der Diskussion: Ist Merkels Einkommen zu hoch?

Viele sehen einen Grund, warum in Deutschland eher selten Bestechungen oder Korruption auftreten darin, dass deutsche Politiker recht amtlich belohnt werden. Wenn nun jemand einen Politiker bestechen möchte, muss er dieses Niveau erst mal übertreffen können. Dies ist ein Grund, der für Gehälter in dieser Höhe spricht.

Andere gehen sogar so weit und fordern, dass die Gehälter noch weiter erhöht werden müssten. Diejenigen Menschen, die talentiert sind und hoch hinaus wollen, gingen bei solchen Gehältern niemals in die Politik, sondern in die Wirtschaft, lautet meist das Argument. Klar ist: In der freien Wirtschaft verdienen viele Menschen auf der leicht erhöhten Leitungsebene leicht auf dem Gehaltsniveau der deutschen Bundeskanzlerin. Doch oftmals ist dieses Argument dafür blind, dass es in der Politik nicht reicht, talentiert und erfolgsorientiert zu sein. Man muss auch dazu fähig sein, eine Vision der Gesellschaft zu entwickeln und zu vertreten. Menschen, die nur hoch hinaus wollen und dabei keine persönlichen Überzeugungen besitzen, wären sicher nicht die besten Politiker. Ganz besonders gilt dies für Demokratien, wo der Wähler und die Wählerin dazu angehalten ist, den Politiker oder die Partei zu wählen, die den Überzeugungen der Wähler und Wählerinnen am nächsten kommt. Wenn diese Überzeugungen aus dem politischen Personal verschwinden steht es um den Staat nicht besser als vorher.

Es gibt auch viele Stimmen, die mit guten Argumenten das Gehalt der Kanzlerin als zu hoch kritisieren. Sie fordern, dass Politik niemals etwas mit finanzieller Bereicherung zu tun haben darf. Nur der Politiker oder die Politikerin, der oder die völlig unabhängig von finanziellen Anreizen politisch arbeiten kann, gut sind. Dem wird oft entgegnet, dass Menschen in leitenden Funktionen derart viel Verantwortung tragen, dass sie gut bezahlt werden müssen. Auch solle man sich immer vor Augen führen, dass viele andere Prominente deutlich mehr Geld verdienen. Fußballstar Christiano Ronaldo verdient etwa 31 Millionen Euro im Jahr. Hier tun sich Summen auf, von denen die Kanzlerin weit weg ist. Nichts desto trotz muss jeder seine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und für sie einstehen.

Was verdienen andere Politiker in Deutschland?

Nicht jeder Politiker oder jede Politikerin leitet die deutsche Regierung. Doch was verdienen andere Politiker und Politikerinnen? Die Diäten der Bundestagsabgeordneten belaufen sich im Moment auf circa 10.000 Euro im Monat. Man spricht hier von Diäten, weil die Parlamentarier und Parlamentarierinnen eigentlich kein Gehalt bekommen, sondern eine Ersatzzahlung dafür, dass sie ihrem angestammten Beruf nicht nachgehen können. Wenn man seiner Fraktion, also in der Gruppe der Parlamentarier seiner Partei, noch spezielle Aufgaben erfüllt, können sich diese Diäten erhöhen.

Mitglieder der Länderparlamente verdienen ungefähr 8.500 Euro im Monat. Selbstverständlich schwankt die Höhe der Diäten von Bundesland zu Bundesland. Die Regierungschefs der Länder, die Ministerpräsidenten, verdienen zwischen circa 12.000 und 15.000 Euro im Monat. Auch hier schwankt die Höhe von Land zu Land ganz erheblich.

Der Bundespräsident verdient in Deutschland ungefähr 17.000 Euro im Monat, der Präsident der Bundestages circa 16.500 Euro. Was jedoch nicht zu vergessen ist, sind die immensen Kosten für die Ausstattung der Würdenträger. Diese Anspruch auf vielerlei Dinge, sogar wenn sie schon aus dem Amt ausgeschieden sind. Zu dieser Ausstattung gehört zum Beispiel ein Büro, ein Dienstwagen mit Fahrer und Mitarbeiter.

Fazit

Abschließend kann festgehalten werden, dass Merkel in ihrer Funktion als Bundeskanzlerin circa 28.000 Euro im Monat verdient. Ihr Wohlstand wird von Experten auf circa 3 Millionen Euro geschätzt. Wie diese Summe verwaltet wird, ist weiterhin unklar. Auch über die Lebensführung der Kanzlerin dringt wenig nach außen. Und wenn etwas nach draußen dringt, wirkt Merkel sehr bescheiden und auf dem Boden geblieben. Die Frage, ob man das Gehalt von Frau Merkel zu hoch oder zu niedrig findet, kann jeder für sich selbst beantworten. Dabei ist jedoch mitzudenken, dass dieses Gehalt nicht grundlos gezahlt wird.

Aktuelle Jobangebote in der Schweiz

Dein Traumjob ist noch nicht dabei? Du kannst die Suche ganz einfach verfeinern, indem du hier den gewünschten Jobtitel eingibst:

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn