Aktuelle Jobs

Pflegefachmann

69.337 - 88.638 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Durchschnittlich verdient man als Pflegefachmann 6.073 CHF pro Monat. Davon erhält die Hälfte zwischen 5.334 und 6.818 CHF im Monat.

Dein Lohn im Vergleich

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Hier erfährst du’s!

Das ist der Spitzenlohn als Pflegefachmann

Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

30+ neue Jobs

Job-Vorschläge als Pflegefachmann

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

Dipl. Pflegefachfrauen / Dipl. Pflegefachmänner Chirurgie 80-100% - Gesundheit ist der grösste Reich
Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF/FH
Dipl. Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF/FH med. Station mit Schwerpunkt Stroke/Neurologie 80-100%
Pflegefachfrau / Pflegefachmann, überwachungspflichtige Rehabilitation
Dipl. Pflegefachmann/-frau im Akutbereich 80-100%
Dipl. Experte/-in Notfallpflege NDS HF oder Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF/FH Pädiatrie Triemli
Dipl. Pflegefachfrau / Dipl. Pflegefachmann gemischte Chirurgie Schwerpunkt Urologie 80-100%
Fallführende Pflegefachfrau oder fallführenden Pflegefachmann bei Menschen mit Demenz, 80-100 %
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF Mitarbeitenden-Pool
Studierende Pflegefachfrau/Studierender Pflegefachmann HF (verkürzt)
Dipl. Pflegefachfrau / Dipl. Pflegefachmann interdisziplinäre Privatabteilung 80–100%
Ihre Stelle ist unser Job - Dipl. Pflegefachmann/-frau HF oder Fachfrau/-mann Gesundheit 80-100%
Dipl. Pflegefachfrau / Dipl. Pflegefachmann HF Schwerpunkt Notfall auf Abruf / Einführungspensum 40&
Pflegefachmann / Pflegefachfrau im Nachtdienst 30% 50%
Pflegefachfrau / Pflegefachmann für die Akutnahe Rehabilitation 50-80% in der Dauernachtwache
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF 70–100%
Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF/FH Pflegepool (Pensum ab 20% wählbar)
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann 80–100% für das NotfallZentrum
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF/FH als Berufsbildner*in 80-100%
Dipl. Pflegefachfrau / Dipl. Pflegefachmann 60% - 95%
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann Überwachungsstation 50–90%
Dipl. Pflegefachfrau /Dipl. Pflegefachmann Chirurgie 80–100%
Pflegefachfrau HF / Pflegefachmann HF
Dipl. Pflegefachfrau / Dipl. Pflegefachmann interdisziplinäre Neurochirurgie 40–100%
Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF oder FH
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF
Pflegefachfrauen/Pflegefachmänner HF
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann Schwerpunkt Viszeralchirurgie 90–100%
Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann Medizin mit Zusatzfunktion Fachverantwortliche Pflege 80&ndash
Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF/FH oder Fachfrau / Fachmann Gesundheit, vorwiegend im Nachtdienst
mehr Jobs laden

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

  • Prüfen Sie ihre Löhne auf Marktgerechtigkeit
  • Bezahlen Sie in allen Abteilungen gleiche Löhne?

Gleichstellungsgesetz umsetzen

  • Lohngleichheitsanalyse durchführen
  • Revisor für Prüfung finden
Lohncheck Pro ab CHF 108/Jahr

Durchschnittslohn: Pflegefachmann

Lohn des Pflegefachmanns / Krankenschwester
Pflegeberufe sind generell eher unterbezahlt. Mit dem steigenden Preisdruck auf die Spitäler wird der Druck auf die Löhne noch zusätzlich intensiviert. Auch die Internationalisierung des Arbeismarktes haben einen zusätzlichen Druck auf den Lohn ausgeübt. Immer mehr Arbeitskräfte aus dem Ausland versuchen sich in dieser Funktion. Aus dem Zusätzlichen Angebot an Arbeitskräften welche daraus resultieren, kommt der Lohn noch weiter unter Druck. Gleichzeitig steigen die Ansprüche an das Pflegepersonal zusehens. Aus diesen Gründen bleibt dem Pflegepersonal nur noch, sich für stärkere Reglementierungen einzusetzen und für höhere Mindestlöhne einzusetzen. Dies ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit eine weitere Reallohnreduktion zu verhindern.

FAQ zu Lohn und Gehalt