Aktuelle Jobs

Assistent Events

55.837 - 74.957 CHF

Alle angezeigten Löhne basieren auf einem Vollzeitpensum und einer Zahlung von 13 Monatslöhnen. Es werden Bruttolöhne (vor Abgabe von Sozialleistungen) angezeigt.

Mittlere Lohnspanne in der Schweiz

Durchschnittlich verdient man als Assistent Events 4.908 CHF pro Monat. Davon erhält die Hälfte zwischen 4.295 und 5.766 CHF im Monat.

Dein Lohn im Vergleich

Was verdienen Mitbewerber bei vergleichbarer Qualifikation und wieso? Hier erfährst du’s!

Das ist der Spitzenlohn als Assistent Events

Branche Arbeitsort Geschlecht

Detaillierte Lohnstatistiken freischalten

Hilf uns dabei, das Lohngefälle transparent und langfristig fairer zu gestalten. Hierfür benötigen wir nur ein paar Eckdaten zu deinem aktuellen Job. Keine Sorge: Deine Daten werden sicher verschlüsselt und bleiben absolut anonym.

0 neue Jobs

Job-Vorschläge als Assistent Events

Unser Jobletter hält dich per E-Mail auf dem Laufenden: Erhalte aktuelle Stellenangebote und sichere dir deinen Traumjob!

Hier klicken und den wöchentlichen Jobletter abonnieren

Keine offenen Stellenanzeigen in diesem Bereich gefunden

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

Lohnfairness für Ihr Unternehmen

Lohncheck Pro ermöglicht Unternehmen eine Analyse Ihrer Lohnpolitik, vergleicht Ihre Löhne mit dem Marktpreis und zeigt Ihnen Ausreisser per Knopfdruck!

Lohncheck Pro ab CHF 108/Jahr

Durchschnittslohn: Assistent Events

Assistent Events Lohn

Event Assistent: Organisator von Beruf

Der Bass wummert durch die Lautsprecheranlagen, bunte Lichter verzaubern eine große Halle in ein buntes Lichtermeer und Tausende klatschen der Band auf der Bühne im Takt zu. Assistentinnen und Assistenten für Events kümmern sich um die Planung und Durchführung verschiedener Feiern – nicht nur um Konzerte. Das ist besonders geistig herausfordernd und anspruchsvoll, macht aber auch jede Menge Spaß. Wie du dich zum Event Assistent ausbilden lassen kannst, welche Voraussetzungen du dafür nötig sind und wie es später mit dem Lohn aussieht, haben wir übersichtlich zusammengetragen.

Tätigkeit

Immer dann, wenn eine größere Feier oder Veranstaltung braucht es im Vorfeld eine genau Planung. Das beinhaltet die vorherige Bewerbung, das Buchen von Bühnen, Bands, Technik und Dienstleister sowie die Kostenkalkulation. Das betrifft nicht nur die Organisation eines Musikkonzertes, sondern auch Medienereignisse, Messen und Sportevents. Im Vorfeld wird ein Konzept erstellt, das es dann gilt umzusetzen. Dafür brauchen Event Assistenten vor allem kaufmännische Fähigkeiten. Die einzelnen Dienstleister und beteiligten Stellen müssen koordiniert werden und das Event muss entsprechend vermarktet werden. Die Tätigkeit ist das Bindeglied zwischen dem Veranstalter selbst und den daran beteiligten Dienstleister.

Voraussetzungen

Für den Beruf gibt es kein Mindestalter. Allerdings solltest du den mittleren Bildungsabschluss auf jeden Fall in der Tasche haben. Zudem musst du kooperativ sein, denn hier kommt es darauf an, mit vielen unterschiedlichen Menschen gut und effektiv zusammenzuarbeiten. Auch ein Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen sollte vorhanden. So wie ein Interesse für Werbung und Marketing. Selbstbewusstsein und Flexibilität sind Grundvoraussetzungen. Wer ein Event organisiert, der hat oft auch mit hohen Tieren aus Politik und Wirtschaft, oder aber mit bekannten Musikern, Schauspielern oder anderen Prominenten zu tun. Das sollte nicht einschüchtern. Gute Englischkenntnisse sind ebenfalls wichtig, denn oft gilt es, auch mit ausländischen Firmen und Anbietern zusammenzuarbeiten. Konflikten solltest du ebenfalls nicht aus dem Weg gehen. Denn davon mangelt es in der Branche sicherlich nicht. Alternativen und Kompromisse müssen gefunden werden und sachlich ausdiskutiert werden.

Arbeitsalltag

Einen wirklich geregelten Arbeitsalltag gibt es nicht. Viel der Arbeit besteht natürlich aus Tätigkeiten im Büro. Rechnungen checken, mit verschiedenen Stellen schreiben und telefonieren, Planungen erstellen und Kostenkalkulationen erarbeiten. Doch du wirst nicht nur im Büro herumsitzen, sondern deine betreuten Projekte auch vor Ort mitgestalten, überprüfen und erleben. Oft ist eine Planung am Schreibtisch entstanden, die sich in der Realität nicht umsetzen lässt. Dann gilt es schnell eine Alternative auszutüfteln und blitzschnell den Plan zu ändern. Das ist stressig und anstrengend, macht aber auch sehr viel Spaß. Besonders, wenn die Feier oder Messe dann reibungslos beginnt und von den Besuchern begeistert aufgenommen wird.

Ausbildung & Weiterbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel ein Jahr und vermittelt die nötigen kaufmännischen Qualifikationen. Zudem lernen die Azubis das nötige Fachwissen, um verschiedene Arten von Veranstaltungen professionell planen und durchführen zu können. Die Inhalte überschneiden sich mit der Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau beziehungsweise zum Veranstaltungskaufmann. Auch Weiterbildung sind natürlich möglich.

Studium

Viele Hochschulen bieten mittlerweile Studiengänge (Master und Bachelor) zum „Eventmanagement“ an. Dabei setzen viele Hochschulen auf eine möglichst internationale Ausrichtung. Buisness Englisch ist deshalb bei jedem Studium ein wichtiger Bestandteil. Studieren kannst mit der allgemeinen Hochschulreife oder einer fachgebundenen Hochschulreife an jeder Akademie oder Hochschule. Manchmal reicht sogar eine berufliche Qualifikation aus. Manchmal ist ein Eventmanagement Studium an einen Clausus gebunden. Du brauchst also einen bestimmten Schnitt, um zugelassen zu werden. Andere Hochschulen und Universitäten setzen auf ein eigenes Bewerbungsverfahren. Als Voraussetzung können Praktika, Vorstellungsgespräche oder andere Dinge verlangt werden. Der Bachelor of Arts dauert in der Regel sechs oder soeben Semester, also drei beziehungsweise dreieinhalb Jahre. Meistens besteht ein Studium in der Branche auch nicht nur aus reinen Kursen und Vorlesungen, sondern auch aus viel Praxis. Im fünften Semester ist daher oftmals ein Praxissemester vorgesehen. Studentinnen und Studenten gehen dann in einen Betrieb und arbeiten dort ein halbes Jahr aktiv mit, um Erfahrungen zu sammeln. In den Semestern davor werden die Grundlagen vermittelt, so wie Schwerpunkte hinzugewählt und später vertieft. Gerade wegen der internationalen Ausrichtungen, ist oft auch ein Praxissemster im Ausland möglich. Das Eventmanagement Studium wird als Vollzeitstudium, Fernstudium und berufsbegleitendes Studium angeboten. Im Anschluss kann der Master gemacht werden.

Selbstständigkeit

Wenn du nach einer erfolgreichen Ausbildung den Schritt in die Selbstständigkeit wagen möchtest, solltest du darauf achten, dass du dich wirklich sehr gut qualifiziert und gebildet hast. Denn die Konkurrenz ist in der Branche gnadenlos. Überlege dir diesen Schritt vorher also sehr genau. Eine Idee wäre auch die Gründung einer eigenen Agentur mit Kommilitonen. Gemeinsam ist man bekanntlich stärker und leistungsfähiger.

Gehalt

Der Lohn in diesem Job ist unterschiedlich. Je nach Bundesland kannst du mit einem Verdienst von rund 3.000 Euro (Baden-Württemberg) und 2.000 Euro (Brandenburg) rechnen. Je nach Veranstalter und Auftraggeber, kann das Gehalt natürlich auch höher ausfallen, besonders wenn es um besonders ausgefallen und exklusive Veranstaltungen und Events geht.

Vorteile

Dieser Beruf ist wirklich vielseitig. Du kommst mit spannenden Menschen zusammen und bist hautnah im Kontakt zu Managementagenturen und damit auch zu den ein oder anderen Promis, Stars, Unternehmern und Politikern. Du arbeitest hinter den Kulissen für eine erfolgreiche Feier oder Veranstaltung und bist die Schnittstelle für viele Ansprechpartner. Wer in dem Bereich arbeitet, der braucht starke Nerven, Fingerspitzengefühl, Einfühlungsvermögen und Kompromissbereitschaft. Die Gesichter der glücklichen und zufriedenen Besucherinnen und Besucher entschädigt dann aber für all die Mühen. Ist ein Projekt abgeschlossen, steht das nächste an. Die Organisation eins Rockkonzerts, stellt ganz andere Herausforderungen an dich, als die Organisation eines Parteitages oder einer Messe. Genau das lässt den Job nicht langweilig werden.

Job mit Zukunft?

Events finden ständig statt. Firmen, Parteien, Musiker, Sportler, Unternehmer und Privatpersonen organisieren das ganze Jahr große Events oder kleinere Feierlichkeiten. Dabei geben sie die Verantwortung an ausgebildete Event Assistenten ab. Der Beruf hat also ohne Frage Zukunft. Die Aufstiegschancen sind auch nicht schlecht. Wer seine Kunden glücklich und zufrieden macht, hat die Chance für weitere Projekte gebucht zu werden, oder von einer Eventmanagementfirma direkt abgeworben zu werden.

Ist der Job für mich geeignet?

Wer noch nicht ganz sicher ist, ob dieser Beruf wirklich auf lange Sicht der passende ist, der kann das zum Beispiel mit einem Praktikum oder Probearbeiten herausfinden. So kannst du für einihge Tagen in den Berufsalltag eintauchen und herausfinden, wie dir die Aufgaben gefallen und liegen. Bewerbe dich doch einfach einmal bei einer Eventagentur und teste aus, on dir die Aufgaben liegen.

Bewerbung

Deine Aufgabe ist es, andere Menschen zu überraschen und glücklich zu machen. Dafür braucht es Fantasie, Kreativität und manchmal auch ein wenig Verrücktheit zum „um die Ecke denken.“ Eine klassische Bewerbung mit schwarzer Schritt und weißem Papier geht da manchmal unter. Wie wäre es eine Bewerbung, die ein wenig aus der Masse heraussticht? Schön designte Bewerbungsunterlagen, oder einmal etwas ganz anders. Sei kreativ und mach dir Gedanken. Außergewöhnliche Bewerbungen bleiben bei Chefs und Personalleiter immer hängen und hinterlassen Eindruck.

FAQ zu Lohn und Gehalt