Aktuelle Jobs

Funktionen im Bereich Gesundheitswesen

Wir haben für dich aktuelle Statistiken der wichtigsten Berufe aufbereitet. Klicke auf die entsprechende Berufsgruppe, um weitere Informationen zu erhalten.

Job-Vorschläge im Bereich Gesundheitswesen

Wenn du deinen Wunschberuf gezielt suchen willst, kannst du die Auswahl weiter verfeinern. Gib einfach den gesuchten Jobtitel ein:

Aktuelle Artikel zum Thema Lohn

Löhne im Bereich Gesundheitswesen

Die Löhne im Gesundheitswesen fallen sehr unterschiedlich aus, je nachdem, welchen Beruf jemand, der im Gesundheitswesen tätig ist, ausübt. Ein Arzt verdient mehr als ein Krankenpfleger, doch auch innerhalb einer Berufsgruppe gibt es Lohnunterschiede. So hat die Fachrichtung eines Arztes entscheidenden Einfluss auf seine Lohnhöhe. Insgesamt zeichnet sich im Gesundheitswesen ein Trend zu niedrigen Löhnen ab.


Lohn als Arzt


Als Arzt muss man damit rechnen, nach Abschluss des Studiums zunächst als Assistenzarzt recht wenig zu verdienen. Ist man schliesslich ausgebildeter Facharzt, kann man sich über einen Lohnanstieg freuen. Der Durchschnittslohn eines Arztes in der Schweiz liegt bei Männern bei 8890 Schweizer Franken und bei Frauen bei 6800 Franken. Neben dem Geschlecht hat wie bereit erwähnt das Dienstalter entscheidenden Einfluss auf die Lohnhöhe eines Arztes. Während der durchschnittliche Lohn von Ärzten mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung 6500 Franken beträgt, sind es bei Ärzten mit mehr als zehnjähriger Berufserfahrung 11000 Franken.


Lohn als Apotheker


Als Apotheker kann man entweder in einer Apotheke oder in der Pharma-Industrie tätig werden. Generell gilt: In einer so lukrativen Branche wie der Pharma-Industrie fällt der Lohn tendenziell höher aus als in einer Apotheke. Darüber hinaus spielen noch weitere Faktoren eine entscheidende Rolle bei der Lohnhöhe eines Apothekers, darunter das Geschlecht, das Dienstalter und der Arbeitsort. Ein Beispiel: In Genf liegt der Durchschnittslohn eines Apothekers bei 13300 Franken, im Kanton Graubünden hingegen sind es lediglich 4000 Franken.


Lohn als medizinischer Praxisassistent


Neben den Berufen des Arztes und des Apothekers gibt es im Gesundheitswesen noch zahlreiche weitere Berufsbilder. Dazu zählt unter anderem das des medizinischen Praxisassistenten. Im Durchschnitt verdient ein Mann als MPA im Gesundheitswesen 5200 Franken, eine Frau 4750 Franken. Neben dem Geschlecht haben unter anderem Dienstalter und Arbeitsort Einfluss auf die Höhe des Gehalts. Während ein medizinischer Praxisassistent im Kanton Schaffhausen durchschnittlich 5185 Franken verdient, sind es bei seinem Kollegen im Kanton Obwalden 3950 Franken.


Lohn als Sozialpädagoge


Als Sozialpädagoge kann man in der Schweiz mit einem durchschnittlichen Lohn von 6320 Franken (als Mann) bzw. 5900 Franken (als Frau) rechnen. Je nach Ausbildung, Arbeitsort und Dienstalter kann es Gehaltsunterschiede auch innerhalb der Schweiz geben. So verdient ein Sozialpädagoge mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung im Durchschnitt 5546 Franken, während ein Sozialpädagoge, der über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung verfügt, mit einem Durchschnittsgehalt von 6800 Franken rechnen kann.


Lohn als Arztsekretär


Arztsekretäre verdienen in der Schweiz durchschnittlich 5500 Franken (als Mann) bzw. 5000 Franken (als Mann). Neben dem Geschlecht gibt es weitere Faktoren, die die Lohnhöhe eines Arztsekretärs beeinflussen. Dazu gehört neben der absolvierten Ausbildung und dem Dienstalter auch der Arbeitsort. Ein Beispiel: Ein Arztsekretär in Solothurn verdient im Durchschnitt 5200 Franken. In St. Gallen Stadt hingegen beträgt der Durchschnittslohn eines Arztsekretärs 4375 Franken. Es gibt also auch innerhalb der Schweiz nicht unerhebliche Gehaltsunterschiede im Gesundheitswesen.


Lohn als Zahntechniker


Bei Zahntechnikern fällt der Gehaltsunterschied zwischen Frauen und Männern nicht allzu gross aus: 150 Franken weniger als Männer verdienen Frauen in diesem Beruf im Schnitt. Weitaus grössere Lohnunterschiede gibt es beim Beruf des Zahntechnikers hinsichtlich des Arbeitsorts. Während der Durchschnittslohn im Kanton Schaffhausen bei 5800 Franken liegt, sind es in Basel Stadt lediglich 4200 Franken. Ausserdem spielt das Dienstalter eine Rolle bei der Lohnhöhe eines Zahntechnikers in der Schweiz. Ein Zahntechniker mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung verdient im Durchschnitt 4400 Franken, wenn er über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung verfügt, kann er mit durchschnittlich 6000 Franken rechnen.


Lohn als Augenoptiker


Augenoptiker ist einer der Berufe im Gesundheitswesen, bei denen es einen Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen gibt: Während Männer als Augenoptiker in der Schweiz im Durchschnitt 5200 Franken verdienen, sind es bei Frauen 4500 Franken - also ganze 700 Franken weniger! Neben dem Geschlecht sind unter anderem der Arbeitsort und das Dienstalter entscheidend für die Lohnhöhe eines Augenoptikers. Ein Beispiel: Ein Optiker mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung kann in der Schweiz mit einem Durchschnittslohn von 4300 Franken rechnen. Verfügt er bereits über zwei bis vier Jahre Erfahrung in seinem Beruf, liegt der durchschnittliche Lohn schon bei 4375 Franken. Wer als Augenoptiker über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung verfügt, verdient im Durchschnitt 6100 Franken. Es ist also eine kontinuierliche Lohnsteigerung mit steigender Berufserfahrung zu verzeichnen.


Lohn als Sozialarbeiter


Sozialarbeiter verdienen in der Schweiz durchschnittlich 6800 Franken (als Mann) bzw. 6338 Franken (als Frau). Neben dem Geschlecht wirken sich Dienstalter sowie Arbeitsort entscheidend auf die Lohnhöhe eines Sozialarbeiters aus. So liegt der durchschnittliche Lohn eines Sozialarbeiters in Solothurn bei 7050 Franken, während sein Kollege im Kanton Schwyz im Durchschnitt lediglich 6000 Franken verdient.


Lohn als Pharma-Assistent


Ein Pharma-Assistent ist in der Apotheke tätig. Es handelt sich um einen Lehrberuf im Gesundheitswesen. Auch beim Beruf des Pharma-Assistenten zeigt sich ein grosser Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen: Männer verdienen als Pharma-Assistenten durchschnittlich 5535 Franken, Frauen mit 4200 Franken über 1000 Franken weniger. Weitere entscheidende Faktoren für die Lohnhöhe eines Pharma-Assistenten sind unter anderem das Dienstalter und der Arbeitsort.


Lohn als Dentalassistent


Die grosse Mehrheit der Dentalassistenten ist weiblich, dennoch verdienen auch in diesem Beruf Männer mehr als Frauen. Konkret liegt der Durchschnittslohn eines männlichen Dentalassistenten bei 4475 Franken, der einer Frau als Dentalassistent bei 4200 Franken. Neben dem Geschlecht gibt es noch weitere Faktoren, die sich auf die Gehaltshöhe eines Dentalassistenten im Schweizer Gesundheitswesen auswirken. Dazu zählen unter anderem der Arbeitsort und das Dienstalter. So verdient ein Dentalassistent, der über weniger als zwei Jahre Berufserfahrung verfügt, im Durchschnitt 3700 Franken, während ein Dentalassistent mit mehr als zehn Jahren Berufserfahrung mit einem Durchschnittslohn von 5000 Franken rechnen kann.


Lohn als Biologe


Das Berufsfeld eines Biologen ist ausgesprochen breitgefächert. Daher gibt es hier auch innerhalb der Schweiz zum Teil erhebliche Lohnunterschiede. Auch als Biologen verdienen Männer mehr als Frauen: Ihr Durchschnittslohn liegt mit 7000 Franken 1000 Franken höher als der von Frauen als Biologen (6000 Franken). Auch das Dienstalter hat entscheidenden Einfluss auf die Lohnhöhe eines Biologen: Mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung kann er mit einem durchschnittlichen Gehalt von 6000 Franken rechnen. Mit wachsender Berufserfahrung steigt im Allgemeinen auch der Lohn des Biologen an, sodass ein Biologe mit mehr als zehnjähriger Berufserfahrung durchschnittlich 9100 Franken verdient. Darüber hinaus spielen unter anderem der Arbeitsort sowie die Branche eine Rolle bei der Gehaltshöhe eines Biologen.


Lohn als Physiotherapeut


Wer im Schweizer Gesundheitswesen als Physiotherapeut tätig ist, kann durchschnittlich mit einem Lohn von 5400 Franken (als Mann) bzw. 5200 Franken (als Frau) rechnen. Je nach Arbeitsort und Dienstalter kann der Lohn eines Physiotherapeuten variieren. Ein Beispiel: Verfügt ein Physiotherapeut über weniger als zwei Jahre Berufserfahrung, verdient er im Durchschnitt 5000 Schweizer Franken. Hat er jedoch schon zwei bis vier Jahre in diesem Beruf Erfahrung gesammelt, steigt auch das zu erwartende Gehalt auf 5200 Franken. Bei einem Physiotherapeuten mit fünf bis zehn Jahren Berufserfahrung liegt das Durchschnittsgehalt bei 5700 Franken, und ein Physiotherapeut mit mehr als zehnjähriger Berufserfahrung kann mit einem Durchschnittslohn von 6300 Franken rechnen.


Gehalt als Zahnarzt


Auch Zahnarzt ist einer der Berufe im Gesundheitswesen, bei denen in der Schweiz eine recht grosse Lücke zwischen Männern und Frauen klafft, was den Lohn angeht. Männer verdienen als Zahnarzt in der Schweiz durchschnittlich 10000 Franken, Frauen nur 7000 Franken. Auch dem Arbeitsort kommt eine entscheidende Rolle zu, was die Lohnhöhe eines Zahnarztes in der Schweiz angeht. So liegt der Durchschnittslohn eines Zahnarztes in Bern Land oder auch Zürich Stadt bei 10000 Franken, während es im Thurgau nur 7000 Franken sind. Die Löhne in der Gesundheitsbranche kommen immer mehr unter Druck. Da die Kosten des Gesundheitswesens immer grösser werden, wird die Politik immer mehr versuchen, die Kosten unter Kontrolle zu bringen.

Viele Spitäler werden diese Umsatzrüchgänge versuchen beim Personal einzusparen, indem sie die Löhne reduzieren, oder Personal entlassen oder nicht mehr neu einstellen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man sich Fachwissen aneignen kann, damit man nicht mehr einfach austauschbar ist. Besonders bei den Medizinischen Stellen ist dies ja auch relativ einfach und schnell möglich da es auch ein chronischer Mangen bei vielen Fachbereichen gibt. Aber auch das Pflegepersonal, kann sich mit Weiterbildungen in eine gute Position bringen, um im Arbeitsmarkt zu überstehen. Welche Faktoren für Ihren Lohn relevant sind können Sie einfach mit dem grössten Lohnrechner der Schweiz berechnen.

FAQ zu Lohn und Gehalt